Audi Classic -Seite der privaten Audisammlung Stefan Winkler

Der Auto Union Audi entstand aus dem letzten DKW-Personenwagen, dem F 102. Er heisst auch intern F 103. Er hat einen Vierzylindermotor, der bei Mercedes entwickelt wurde. Mercedes kaufte 1958 die Auto Union, so erklärt sich dieser Technik-Transfer. Der Motor ist bekannt als "Mitteldruckmotor" was von dem relativ hohen Verdichtungsverhältnis herrührt. Die hohe Verdichtung sollte den Motor sparsam machen, was auch vergleichsweise gut gelang...Lange wurde damals gerätselt, wie der neue Viertakt-Pkw der Auto Union heissen würde. Letztlich setzte sich dann doch der alte Name "Audi" durch. Zum Glück,  denn das war die eigentliche Geburtsstunde der heutigen Marke!

Es gab zunächst den "Audi", einen "Audi L" (Luxus), beide  mit 1,7 Litern und 72 PS. Er war seit September 1965 lieferbar. Später gab es einen 80 Ps starken "Audi 80". Seit 1966 gibt es auch einen Kombi, der Variant hiess. Er sollte ursprünglich ein F 102 Universal werden. Aber noch 1965 wurde die  Auto Union von Mercedes (seit 1958) an VW verkauft, daher dieser VW-ähnliche Namen für den Kombi. Noch 1966 erschien der Super 90 als am Besten ausgestattestes Modell mit 90 PS aus dem auf 1,8 Liter erweiterten Motor. Ab 1968 staffelte sich die Modellpalette in den Audi 60 (55 Ps, 1,5 Liter), Audi 75 (75 Ps) und  den Super 90.  Der Super 90 wurde 1971 eingestellt, die kleineren Typen waren bis Sommer 1972 im Programm und wurden dann vom neuen Audi 80 als Nachfolgemodell abgelöst.

Über technische Einzelheiten ist im Net genug zu finden. Ich will hier mal die Autos zeigen, um die es bei meinem Hobby geht...

Audi Limousine 2 türig

Und hier sehen Sie ein Bild von dem seltenen Kombinationskraftwagen, dem Audi Variant. 

Viele haben nicht überlebt...Dieser hier ist meiner und hat nach einem Motorschaden einen passend umgebauten (Wasserpumpe..) Audi 100-Motor mit 85 Ps eingebaut bekommen (selbst ist der Fan...).

Natürlich gab es den Audi 60 - Super 90 (der luxuriöseste der ersten Audis bis der 100er kam) auch mit 4 Türen. Dieser hier heisst "Günther" und hat die schöne Farbe "Clementine". Er ist die Wiedergeburt meines ersten Audis und hat eine Karriere als Miet-Oldtimer hinter sich. Ich konnte ihn nach Motorschaden kaufen und so ergänzt er , natürlich kuriert und mit frischen Bremsen nun meine Sammlung.... Da es grade passte, hat er einen 75 PS-Motor bekommen.

Dieser "Bastard" wie ihn sein Schöpfer Ludwig Kraus einst nannte, verkaufte sich aber überraschend gut. Die Gene vom DKW waren so schlecht nicht und es war wohl grade die richtige Zeit, genau so ein Auto anzubieten. Am Ende waren über 330000 Stück verkauft! Das war zweifellos der Anfang der interessanten Geschichte, die Audi zu dem werden lies, was die Marke heute ist! Das darf man nicht vergessen!!!

INTERESSANTES DETAIL DER GESCHICHTE :
 

Was ich jüngst in dem Wickenheiser-Buch "Audi-Design" gelesen habe :  Anfang der 80er  Jahre war wohl angedacht, einen neuen Audi 60 herauszubringen! In der Zeit also, nachdem auch der Audi 50 nicht mehr gebaut wurde. In dem Buch sind Designvorschläge zu sehen, wie das damals hätte aussehen können. So ein Designer skizziert doch nicht ohne Auftrag ein neues Auto.....  Ich erinnere mich dass in der Motorpresse damals solches gemunkelt wurde. Dann hörte man nichts mehr davon. Jetzt kann man da  mehr dazu lesen und man ahnt, dass es damals ernsthafte Erwägungen waren !  - NEUE ERKENNTNIS FÜR MICH !